Geschichte(n) zu Sarong Stoffen

Der Sarong ist traditionell der Rock der armen Bevölkerung in Südostasien. Er besteht aus einer Stoffbahn und wird mit einem Knoten vor dem Bauch gehalten. Normalerweise reicht der Sarong bis an die Füße, doch kann man ihn doppelt schlagen und so kniekurz tragen, was die Bewegungsfreiheit erhöht.

Es gibt ihn in einer unendlichen Vielzahl an Farben und Designs. An den verschiedenen Mustern erkennt man die geographische Herkunft ( floral = Küstenregionen, geometrisch = Inland), aber auch die verschiedenen Verwendungszwecke wie z.B. für Anlässe bei Gericht oder für Hochzeiten. 

Hier finden Sie unsere Sarong Stoffe

Indonesian Gold –Ceplok Motive

... setzen sich aus einer grossen Vielfalt an geometrischen Designs zusammen, oftmals Kreise, Rosetten, Sterne oder andere kleine Formen, die sich in das gesamte Sto muster einfügen. Die Umrandung mit goldener Farbe unterstreicht die zeremonielle Bedeutung dieser Muster.

Die wörtliche Bedeutung dieser Muster beinhaltet das „Zusammenkommen“ bei Zeremonien und Anlässen, v.a. Hochzeiten und symbolisieren Harmonie, Glück, Zufriedenheit und Kindersegen. 

Oriental Floral – Semen Motive

... haben ihren wörtlichen Ursprung in „spriessen“
und „wachsen“. Es sind nicht-geometische Muster abgebildet, inspieriert durch die Natur: Blumen, stilisierte Bäume, Blätter und Ranken, Vögel und andere Tiere. 

Zu den Stoffen...

Oriental Patchwork – Nitik Motive

... sind die Grundlage für orientalische Patchworksto e. Sie gehören zu den ältesten Batik-Mustern und lehnen sich an gewebte Patola Stof- fe an, die über Händler aus Gujarat/Indien nach Indonesien gebracht wurden. Die geometrischen Designs aus kleinen Punkten, Ornamenten und Strichen imitieren diese gewebten Textilien.